Die neuesten 10 Projekte

Ob Gärtnern, Musizieren, Bauen oder Essen: Es gibt viele Möglichkeiten, interkulturelle Begegnungen und die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu verbinden. Hier stellt die ANU die neuesten zehn Projekte vor, in denen der Austausch gelingt. Denn gemeinsam macht alles viel mehr Freude.

Junge Flüchtlinge kochen mit selbst erzeugten Lebensmitteln, bloggen über ihre Erlebnisse und stärken so ihre Medienkompetenz.

Weiterlesen

In der Gemeinschaftsunterkunft Hellabrunner Straße München legten die Bewohner_innen im Rahmen eines Umweltbildungsprojekts Beete an – und kochten im Herbst mit ihrer eigenen Ernte.

Weiterlesen

Flüchtlinge in Lingen erhalten intensiven Sprachunterricht, der eng an die Themen Natur und Umweltschutz geknüpft ist.

Weiterlesen

Eine wöchentliche Umweltbildungsaktion führte eine Familie aus Afghanistan 2016 regelmäßig auf Waldentdeckungstour.

Weiterlesen

An der Hochschule Aschaffenburg werden junge Geflüchtete zwischen 15 und 30 Jahren zu den Themen Nachhaltigkeit, CO2-Reduzierung und erneuerbare Energien qualifiziert, um den Einstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern.

Weiterlesen

Die Materialien der Naturfreundejugend Deutschland verbinden ganzheitliche Naturerlebnisaktionen mit Sprachförderung.

Weiterlesen

Tarife, Fahrpläne, Tickets… im Großstadtdschungel verliert man leicht die Orientierung. Das Projekt des Green City e.V. unterstützt Geflüchtete beim Ankommen im System des öffentlichen Personennahverkehrs.

Weiterlesen

Der Verein „Waldritter NRW“ in Herten will im Ruhrgebiet lebenden Geflüchteten ermöglichen, ihre natürliche Umgebung zu erfahren und ihre Situation als Geflüchtete in Deutschland zu reflektieren.

Weiterlesen

Die Grundschule Treuchtlingen setzt ihre Pflanzaktion mit Übergangsklassen auch 2017 fort.

Weiterlesen

In einer Veranstaltungsreihe verbanden Flüchtlinge und Ehrenamtliche ihr gegenseitiges Kennenlernen mit Sprachenerwerb, kreativer Zusammenarbeit und Wissenserwerb zu umweltgerechtem Verhalten.

Weiterlesen