Die neuesten 10 Projekte

Ob Gärtnern, Musizieren, Bauen oder Essen: Es gibt viele Möglichkeiten, interkulturelle Begegnungen und die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu verbinden. Hier stellt die ANU die neuesten zehn Projekte vor, in denen der Austausch gelingt. Denn gemeinsam macht alles viel mehr Freude.

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land fördert schon seit 2009 durch den Einsatz des "Naturparkmobils" gezielt die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung als außerschulischer Kooperationspartner vieler Schulen im Werra-Meißner-Kreis. Diese naturpädagogische Arbeit konnte seit Mai 2016 gezielt auf die...

Weiterlesen

Hauptziel des laufenden DBU Projektes „Willkommen in der Nationalparkregion!“ ist es, Aktionsangebote und Bildungsveranstaltungen im Kulturlandschafts- und Naturschutz zu entwickeln und gemeinsam mit Engagierten und Geflüchteten in der Nationalparkregion umzusetzen. Sie werden vom...

Weiterlesen

Im Garten finden Geflüchtete Erholung, Naturerfahrungen, selbst angebaute Lebensmittel und: die Verwurzelung in die Gemeinschaft der Kleingärtner*innen Osnabrücks.

Weiterlesen

Wanderungen, Klettern, Radtouren, Kanufahren oder im Naturschutz tatkräftig mithelfen: Bei den NaturFreunden Deutschlands arbeiten die Ortsgruppen mit lokalen Initiativen zusammen, damit Geflüchtete die Natur erleben.

Weiterlesen

Ein Projekt von und mit Ehrenamtlichen in Trautskirchen: Geflüchtete lernen die deutsche Sprache beim Gärtnern, bei Besuchen von Streuobstwiesen, Freilandmuseum, Waldwanderungen u.v.m.

Weiterlesen

Geflüchtete Mädchen und Frauen lernen sich kompetent und verantwortungsbewusst auf zwei Rädern im Stadtverkehr zu bewegen.

Weiterlesen

Bei Projekttagen mit spannenden Exkursionen zu Dresdner Unternehmen befassten sich Geflüchtete mit den Themen Energie, Wasser und Müll.

Weiterlesen

An der Justus-von-Liebig Schule in Göppingen ackern ca. 30 geflüchtete Jugendliche auf einem eigenen GemüseAcker.

Weiterlesen

Kinder mit Migrationserfahrung erleben Umweltbildung am Bach.

Weiterlesen

Die Stätte für kulturellen Austausch, Bildung und Integration sorgt zusammen mit Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer für den ressourcenschonenden Erhalt von Baukultur.

Weiterlesen