Natur & Naturschutz

Naturerfahrungen können erfrischen, beruhigen oder sogar heilsam wirken. Umweltbildungsprojekte bieten Geflüchteten Erlebnisse, um die hiesige Natur spielerisch zu entdecken oder auch zu ihrem Erhalt und ihrer Pflege beizutragen. Erfahrungen in Natur- und Landschaftspflege können Anregungen für Grüne Berufe geben. Beispiele gibt es hier - alphabetisch geordnet nach den durchführenden Institutionen. Unter Materialien finden sich nützliche Unterlagen dazu.

Gaforre heißt der Krebs auf Albanisch

Internationaler Einsatz für Wildbienen im Naturerlebnisgarten

Superfood am Wegesrand - Internationale Förderklasse

Perspektive Natur - Berufsorientierung für junge Erwachsene aus Deutschland und Geflüchtete

Flüchtlinge in der Biotop- und Grünpflege – Ludwigsburg

Flüchtlinge in der Biotop- und Grünpflege – Berlin

Salam Aleikum Wald!

Vielheit unserer Gesellschaft durch Brückenangebote mit geflüchteten Kindern und NAJU Kindern verbinden

Umweltdetektive grenzenlos: Materialien und Handbücher für Kinder

Rama Dama – Müllsammel-Aktion mit Geflüchteten

Naturentdecker im Nationalpark Schwarzwald

Natur spielerisch entdecken im Bayerischen Wald

Erlebniswochenenden, Aktionstage und Spechtfest

Schneeschuhwanderungen im Wintergestöber

Ausflug ins Waldspielgelände

Sprachpaten und Flüchtlinge erkunden Nationalpark

Gärtnern mit Geflüchteten / Naturerleben für Kinder

Bollerwagen-Projekt im Regionalforstamt Ostwestfalen-Lippe

Naturzufluchten - Natur als Raum für Begegnungen

Außerschulische Umweltbildung mit Flüchtlingskindern

Das Bergwaldprojekt bietet für geflüchtete Menschen Projektwochen zum Kennenlernen heimischer Waldökosysteme.

Weiterlesen

Das Projekt bietet die Möglichkeit, geflüchtete Menschen in die Geländepflege des Naturerlebnisgartens einzubinden und ihnen darüber praktische Kenntnisse der Landschaftspflege und des Gartenbaus zu vermitteln.

Weiterlesen

Natur tut gut – ganz besonders in Zeiten schwieriger Lebenssituationen! Deshalb ermöglicht der BUND-Ortsverband Radolfzell Kindern aus geflüchteten Familien wertvolle Erfahrungen in der Natur.

Weiterlesen

Seit Juni 2016 entsteht durch Begegnungen in der Natur und gemeinsame Aktivitäten von Geflüchteten und Einheimischen in Bamberg ein neues Miteinander.

Weiterlesen

Die Arbeit von Naturpädagogin Doris Nebel verband Umweltbildung im Wald mit Sprachförderung und Lernhilfe für Kinder im Grundschulalter.

 

Weiterlesen

Bei der 4. gemeinsamen Müllsammelaktion für saubere Flüsse und Meere der Partner für den Main halfen 2016 auch Flüchtlinge mit.

Weiterlesen

Die Treuchtlinger Grundschule pflanzte im April 2016 mit einer Übergangsklasse mit syrischen und irakischen Kindern und einer deutschen Schulklasse Erlen und Weiden am Möhrenbach.

Weiterlesen

Die Grundschule Treuchtlingen setzt ihre Pflanzaktion mit Übergangsklassen auch 2017 fort.

Weiterlesen

Eine wöchentliche Umweltbildungsaktion führte eine Familie aus Afghanistan 2016 regelmäßig auf Waldentdeckungstour.

Weiterlesen

Die Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN) möchte mit ihrem Projekt „Naturzufluchten“ Flüchtlinge in bestehende JBN-Gruppen integrieren.

Weiterlesen

Die Idee den Wald mithilfe eines „Bollerwagens“ zu entdecken, entstand bei der Arbeit mit Flüchtlingskindern in verschiedenen Folgeunterkünften. Aus einem handelsüblichen Bollerwagen zum Transport von Materialien, hat sich eine Philosophie entwickelt.

Weiterlesen

Die NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V. hat zwei Gartenbau- und Naturprojekte mit der Zielgruppe geflüchteter Menschen ins Leben gerufen. Neben der Vermittlung von Inhalten steht bei beiden Projekten die Entwicklung der Sprachkompetenz und der kulturelle Austausch im Mittelpunkt.

Weiterlesen

Die Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahrs (FÖJ) im Nationalpark Bayerischer Wald organisieren Freizeiten für junge Flüchtlinge und Familien.

Weiterlesen

Ein Überblick über die Aktionen mit Flüchtlingen im Nationalpark Bayerischer Wald im Jahr 2016.

Weiterlesen

Zwei wunderschöne winterliche Schneeschuhwanderungen fanden im Januar und Februar 2017 im Bayerischen Wald statt.

Weiterlesen

Einen sonnigen Tag im Waldspielgelände des Nationalparks Bayerischer Wald in Spiegelau verbrachten 16 Bewohner des Asylheimes Grafenau am 19.05.2017.

Weiterlesen

Am 10.6.2017 entdeckten geflüchtete Kinder aus dem Landkreis Freyung-Grafenau den Naturwald im Nationalpark Bayerischer Wald.

Weiterlesen

Kinder aus Flüchtlingsfamilien und einheimische Kinder im Alter von 5-12 Jahren lernen als Wildnisentdecker gemeinsam den Nationalpark Schwarzwald kennen. Einmal im Monat geht es auf Erkundungstour im Nationalpark mit Spaß, Spielen und vielen Entdeckungen.

Weiterlesen

Wie kann Umweltbildung und Integration gelingen? Tina Melder von Naturabilis lud Einheimische und Geflüchtete zum gemeinsamen „Rama Dama“ ein.

Weiterlesen

Die Materialien der Naturfreundejugend Deutschland verbinden ganzheitliche Naturerlebnisaktionen mit Sprachförderung.

Weiterlesen

Das Integrationsprojekt bindet geflüchtete Kinder in die Aktivitäten der Naturschutzjugend ein.

Weiterlesen

Mit dem Bollerwagen ab ins Grün: Im „Treffpunkt Wald“ konnten sich Kinder aus aller Welt mit dem Naturraum Wald und ihren Mitmenschen vertraut machen. Am Werbellinsee bauten Jugendliche gemeinsam ein Floß.

Weiterlesen

In Ludwigsburg lernten Geflüchtete 2016 vielfältige Fertigkeiten in der Grünpflege und verbesserten ihre Kenntnisse der deutschen Sprache.

Weiterlesen

Im Naturschutzzentrum Malchow (Berlin-Lichtenberg) beschäftigten sich Flüchtlinge 2016 mit Naturschutzarbeiten und dem Wert der biologischen Vielfalt.

Weiterlesen

Das Projekt „Perspektive Natur“ soll benachteiligten Jugendlichen aus Deutschland und geflüchteten Jugendlichen berufliche Perspektiven eröffnen, die sich auf den Lebens- und Arbeitsraum Wald beziehen.

Weiterlesen

Das Unterrichtsangebot der Janusz-Korczak-Gesamtschule Bottrop soll Schülern der internationalen Förderklasse gesunde Kräuter näherbringen und sie für eine klimabewusste Ernährungsweise motivieren.

Weiterlesen

Junge Flüchtlinge zu Besuch bei der Naturschutzjugend im LBV-Naturerlebnisgarten Kleinostheim.

Weiterlesen

Für ihre Unterkünfte bauten junge Menschen aus acht Nationen Nistmöglichkeiten für selten gewordene Insekten.

Weiterlesen