Vertrauen durch gemeinsame Pflanzungen

Die Treuchtlinger Grundschule pflanzte im April 2016 mit einer Übergangsklasse mit syrischen und irakischen Kindern und einer deutschen Schulklasse Erlen und Weiden am Möhrenbach.

Eltern und Kinder fördern durch die Pflanzungen die Wasserqualität – und das Vertrauen in ihre neue Heimat. Foto: Grundschule Treuchtlingen

Schulleiter Herbert Brumm mit den Vätern der syrischen Kinder. Foto: Grundschule Treuchtlingen

Syrischer Vater mit seinem Kind Mohammed. Foto: Grundschule Treuchtlingen

Pflanzpause der syrischen Familie Deiriki. Foto: Grundschule Treuchtlingen

Die Grundschule Treuchtlingen arbeitet bei vielen Pflanzaktionen seit Jahren eng zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt Ansbach und dem Landschaftspflegeverband. Ob im Auwald bei Graben oder bei anderen Projekten: die Zusammenarbeit hat sich bewährt.
Teamarbeit ist ein wichtiges Bildungsziel; wer dafür begeistert werden soll, muss es vorgelebt bekommen. Das Bachmuschelprojekt im Möhrenbach vor Gundelsheim ist inzwischen ein Selbstläufer für die drei Kooperationspartner. Alle Beteiligten freuen sich schon Wochen vor der Projektarbeit darauf.   Jeweils drei Klassen fahren zu dem Bereich des Möhrenbaches, der vom Wasserwirtschaftsamt für die Anpflanzung von 320 Sträuchern und Bäumchen vorbereitet wurde. Mit Hilfe dieser Aktion, bei der Kinder Sträucher, Erlen und Weiden entlang des Baches anpflanzen, soll die Wasserqualität für Bachmuscheln und Flusskrebse weiter verbessert werden. Diese handlungsorientierte Aktivität in der Natur bringt die Kinder dem heimatlichen Naturraum näher und erfüllt damit ein weiteres wichtiges Bildungsziel. Dass dieser Ansatz des praktischen Lernens in der Umweltbildung für die Grundschule Treuchtlingen seit Jahren eine wichtige Säule ist, betonte Schulleiter Herbert Brumm im Projektgespräch.

Ökosystem Bach: Für alle ein Erlebnis

Seit September 2015 gibt es an der Grundschule Treuchtlingen eine Übergangsklasse mit insgesamt 29 Zuwanderungskinder – u.a. Syrer, Irakis, Polen, Tschetschenen. In einem Elterngespräch mit den syrischen Vätern entstand spontan die Idee, die Pflanzaktion der Treuchtlinger Grundschule zu unterstützen. Also fuhren sowohl die Treuchtlinger Ganztagesklasse mit ihrer Lehrerin, Frau Turan, als auch die Kinder der Übergangsklasse mit ihren Vätern und Müttern mit einem Bus nach Gundelsheim und verbrachten einen sonnigen Nachmittag in lockerer Arbeitsatmosphäre am Möhrenbach, wo Frau Beckstein vom Landschaftspflegeverband das Ökosystem des Baches mit seinen Pflanzen und Tieren zeigte und erklärte.
Herr Lebender vom Wasserwirtschaftsamt koordinierte mit seinen FÖJ-Praktikanten den praktischen Teil der Pflanzung. Der Schulsozialarbeiter Martin Bruhn und seine Praktikanten unterstützten tatkräftig wie immer die Kinder beim Arbeiten in der Natur. Alexander Hammel , der in seinem freiwilligen sozialen Jahr die Arbeit mit den geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Treuchtlingen mit großartigem Engagement koordiniert, leistete auch hier wieder intensive Hintergrundarbeit. Mit Hilfe ihrer Eltern wollten die syrischen Jugendlichen ein Stück weit die Unterstützung zurückgeben, die sie in Treuchtlingen empfangen haben.
Diese gemeinsame Umweltaktion hat nicht nur Wissen vermittelt und allen Beteiligten viel Spaß gemacht, sondern auch menschliche Nähe und gegenseitiges Vertrauen entstehen lassen.

 

Link zum Bericht der Pflanzaktion 2017


Institution und Infos:
Grundschule Treuchtlingen
Herbert Brumm (Rektor)
Hochgerichtstr. 5
bzw. Hahnenkammstr. 8
91757 Treuchtlingen
Tel.: 09142 8719
E-Mail: info@grundschule-treuchtlingen.de



Empfohlene Beispiele zum Thema "Eine Welt & Neue Heimat":