19.09.2018: „Alle dabei?!“ - Nachhaltigkeit braucht Vielfalt

2. bundesweiten Fachtagung des Interkulturellen Bündnisses für Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Tagung will das Interkulturelle Bündnis für Nachhaltigkeit:

  • Beispiele guter Praxis für ein kulturell vielfältig geprägtes Nachhaltigkeitshandeln zeigen,
  • für Praktikerinnen und Praktiker einen Raum für den Erfahrungsaustausch anbieten und
  • herausarbeiten, durch wen und wie der Prozess einer interkulturellen Öffnung im Nachhaltigkeitshandeln befördert werden kann.

Die Tagung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Migrantenorganisationen, Umwelt-
und Naturschutzorganisationen, Kommunen, Klima- und Umweltschutzberatungsstellen,
anwendungsorientierter Wissenschaft und den Medien. Sie wird vom Interkulturellen Bündnis für
Nachhaltigkeit veranstaltet, das sich seit 2012 interkulturell für die Förderung des Umwelt- und
Klimaschutzbewusstseins sowie für entsprechendes Handeln einsetzt.
Im Anschluss an die Tagung findet eine Sitzung des Interkulturellen Bündnisses für Nachhaltigkeit
statt. Im Mittelpunkt steht die Diskussion über Bündnisaktivitäten in 2019. Die Sitzung ist offen
für interessierte Gäste.

 

Programm

  • 10:00 Begrüßung und Einführung Petra Schmettow von finep
    Dr. Christina Katz von Diversu e.V. und Dr. Silke Kleinhückelkotten vom ECOLOG-Institut
  • 10:20 Einblicke in die Praxis Ökokids Andrea Jelic von INTEGRA Filder e.V.
    Spandauer Neustadt. Ökologisch. Nachhaltig. Vielfältig.
    Magdalena Adamczyk-Lewoczko von LIFE- Bildung Umwelt-Chancengleichheit e.V.
    Ramadan Plastik Fasten. 30 Tage ohne Plastik.
    Baraa Abu El-Khair von Nour Energy e.V.
  • 11:30 Bio faire Kaffeepause Möglichkeit zum Vernetzen an Materialtischen und Stellwänden
  • 12:00 Perspektiven für eine interkulturelle Öffnung des Umwelt- und Naturschutzes
    Moderierte Gesprächsrunde mit Undine Kurth, Vizepräsidentin des Deutschen Naturschutzrings e.V.
    Dejan Perc, Vorsitzender des Landesverbandes der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg
    Dr. André Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima, Energiewirtschaft Baden-Württemberg
    Dr. Stefan Wilhelmy, Leiter der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/Engagement Global gGmH und
    Dr. Christina Katz, Diversu e.V. für das Interkulturelle Bündnisses für Nachhaltigkeit

    Moderation: Petra Schmettow, finep
  • 13:00 Bio faire Mittagspause Möglichkeit zum Vernetzen an Materialtischen und Stellwänden
  • 14:00 Mehrere Arbeitsgruppen parallel
    Erfahrungen und Wirkungen der Aktionen zum „Plastikfasten im Ramadan“: Was können wir lernen?
    Baraa Abu El-Khair, Nour Energy e.V.
    „Hauptsache draußen“. Kommunale Kooperationen für eine integrative Naturpädagogik mit und durch Jugendliche in Güglingen
    Vertreter*innen der Wildlife Jugend Güglingen und Tanja El Ghadouini, RAA Berlin
    „Umweltverbände go transcultural“. Migrantische Selbstorganisationen werden grün: Wie kann diese Öffnung gelingen? Was sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kooperation?
    Dr. Christina Katz, Diversu e.V., Andrea Jelic, INTEGRA Filder e.V. und Karin Büchling, NaturFreunde Filder e.V.
    Für einen lebenswerten Stadtteil. Aktions- und Akteursvielfalt als Wege zu nachhaltigem Handeln im Quartier
    Dr. Silke Kleinhückelkotten, ECOLOG-Institut und weitere Bündnispartner
    „Casual Learning“ und mehr. Innovative Ansätze der Umweltbildung für unterschiedliche Zielgruppen
    Petra Schmettow, finep e.V.
    Migrantische Unternehmen für Umwelt- und Klimaschutz-Engagement gewinnen: Welche Rolle können die Umweltorganisationen dabei spielen? Welche Erfolgsfaktoren und guten Beispiele gibt es?
    Magdalena Adamczyk-Lewoczko, LIFE- Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
  • 15:15 Bio faire Pause Möglichkeit zum Vernetzen an Materialtischen und Stellwänden
  • 15:40 Ergebnisse der Arbeitsgruppen (Wandelgang)

  • 16:10 Erkenntnisse, Wünsche, Ausblick

  • 16:30 Ende

  • Ab ca. 16:45 Uhr: Sitzung des Interkulturellen Bündnisses für Nachhaltigkeit bis 18:00 Uhr, offen für neue Interessierte

 

Ort
Hospitalhof (Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart)

 

Kontakt und Informationen
finep (Mitglied im Interkulturellen Bündnis für Nachhaltigkeit)
Petra Schmettow
Tel: 0711 - 93 27 68 63
petra.schmettow@finep.org
interkulturelles-bündnis-für-nachhaltigkeit.de/das-buendnis/startseite/